Bildungsurlaub

Multiplikatorenbildung

Seminar

Fit für internationales Engagement

Unternehmen agieren über nationale Grenzen hinweg, während Gewerkschaften weiterhin weitgehend national organisiert sind – das ist allgemein bekannt. Weniger bekannt jedoch ist, dass sich in den letzten Jahren auch internationale gewerkschaftliche Strategien entwickelt haben. Beispiele hierfür sind u. a. die Kampagne der Dienstleistungs- und Transportgewerkschaften bei DHL oder aber auch innerbetriebliche Aktivitäten wie bei Volkswagen die Festlegung von internationalen Ausbildungsstandards und einer Sozialcharta für Zulieferbetriebe. Diese Beispiele zeigen, dass wir als Gewerkschafter_innen durchaus Handlungsmöglichkeiten im europäischen und internationalen Raum haben. Dafür benötigen wir natürlich ein Verständnis für die komplexen betrieblichen, europäischen und internationalen Strukturen und Abläufe, passende Methoden und Instrumente für die Umsetzung unserer guten Ideen und nicht zuletzt Englischkenntnisse für die Kommunikation mit unseren internationalen Kolleg_innen. In diesem Seminar wollen wir euch diese Kompetenzen vermitteln und mit euch Ideen für mögliche Projekte im internationalen Bereich entwickeln.